Kopfgrafik
Inhalt
Startseite

Nasentrimmer

Es ist ein Phänomen. Und kein angenehmes. Nicht nur, dass man im Alter beim Zähneputzen ein Liedchen pfeifen kann (da man dabei die Zähne in das Wasserglas stellt), sondern auch die Haupthaare lichten sich. Auf dem Kopf herrscht der Haarausfall und man muss sich im Sommer auch den Kopf mit Lichtschutzfaktor einreiben. Und während man das mit Haarausfallmitteln bekämpfen will, sprießen die Haare stattdessen an den unmöglichsten Stellen. Und an unangenehmen, weil man da kaum mit den herkömmlichen Mitteln drankommt. Statt auf dem Kopf wachsen die Haare aus den Ohren, an den Brauen und vor allem aus der Nase. Man sieht aus, wie ein Teddybär, bei dem Füllung herausquillt. Doch nicht nur im Alter wachsen die Haare an den unmöglichsten Stellen. Auch Männer mit extremem Bartwuchs kennen sich mit diesem Problem aus. Die meisten greifen zur Entfernung der Nasenhaare zu einer normalen Schere. Das juckt jedoch nicht nur, sondern hat auch eine höhere Schnittgefahr. Es dauert lange und das Ergebnis ist oftmals unbefriedigend. Doch für die bequeme und schnelle Entfernung dieser Haare gibt es heutzutage hervorragende Nasentrimmer.

Nasentrimmer haben den Vorteil, dass sie wasserdicht sind und so im Badezimmer sicher eingesetzt werden können. Zudem haben sie eine geringe Schnittverletzung, was durch die Gestaltung des Scherkopfes gewährleistet wird. Der Scherkopf sollte besser nicht rund sein, da er so die Ränder nicht so gut erfassen kann. Wichtig sind vielmehr die Erreichbarkeit aller Stellen und ein sauberer Schnitt. Ein besonders scharfes Schnittsystem verhindert ein unangenehmes und schmerzhaftes Zupfen. Kein Kribbeln und Ziehen ist bemerkbar. Leistungsstarke Präzisionsmikrotrimmer sind sicher, schnell, präzise und einfach. Des Weiteren besteht überhaupt keine Verletzungsgefahr, obwohl alle Haare bis an die Haut gründlich entfernt werden. Oftmals sind anhand von Nasentrimmern innerhalb von 30 Sekunden alle Haare entfernt. Und zwar sind sie nicht mehr sichtbar. Sie lauern nicht mehr im Inneren, sondern sie sind wie bei einer Nassrasur komplett entfernt.

Die gute Designgestaltung merkt man an dem idealen Winkel für den einfachen Griff, welcher aus einem weichen Material gefertigt ist und so die maximale Kontrolle ermöglicht.

Viele Nasentrimmer können auch anhand von Batterien betrieben werden, so dass sie auch bequem auf Reisen mitgeführt werden können. Die Scheren werden durch eine Schutzkappe geschont und unterschiedliche Kammaufsätze ermöglichen oft auch das Schneiden von Augenbrauen.

Eine bequeme, schnelle und leichte Reinigung spricht ebenfalls für einen Nasentrimmer. Denn warum sollte man mehr Zeit für die Reinigung des Gerätes aufbringen, als für das Schneiden selber?